Forschungsgebiete

Gerade habe ich meine Vorfahren um die 7. und 8. Generation erweitert. Sie verteilen sich als Köter, Brinksitzer und Landwirte auf Butjadingen und Umgebung, kommen als Ziegler aus der Grafschaft Lippe um Herford herum, meine Großmutter aus Westpreußen aus dem Gebiet um Graudenz und Strasburg heiratet  – er darf ja nicht fehlen – einen Ostpreußen aus der Gegend um Tilsit-Ragnit einschließlich Memelland, der letztlich von den Salzburger Emigranten abstammt. – Diese endgültige Verbindung herzustellen ist noch eine Aufgabe.

Mein ältester angebauter Andreas Leiner , geboren 1774 in Ober Eißeln, hat leider zwei mögliche Väter, die wahrscheinlich Brüder sind. Aber es fehlen eben noch 33 Jahre zu den Salzburgern von 1731.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Forschungsgebiete

  1. Joachim sagt:

    Was die Salzburger betrifft, kann ich auf die Informations- und Austauschliste http://SalzburgerEmigranten.de/ verweisen, mit mehr als 100 Teilnehmern und sehr vielen anklickbaren Verweisen auch zu digitalisierter zeitgenössischer Literatur.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>