Marie Mathilde Frenzel und Herr Förster

Meine Ur-Ur- Großmutter Marie Mathilde Frenzel ist Tochter von Leopold Frenzel und Henriette, geborene Faltinat. Er ist um 1840 Grenzkontrolleur in Kreywöhnen an der russisch-litauischen Grenze.

Marie Mathilde wird etwa 1837 in Paszieszen, 15 km südöstlich von Heydekrug, wahrscheinlich im Kirchspiel Werden, geboren. 1860 bekommt sie einen unehelichen (oder voreheliche?) Sohn Rudolf Frenzel, der 1896 in Tilsit stirbt.

Ungefähr 1863 heiratet sie einen Herrn Förster. Von ihm ist mir gar nichts weiter bekannt, auch nicht der Vorname. Das Paar lebt in Stepponiszken und bekommt dort drei Söhne. Von dem ersten, Otto Förster, geboren am 14. August 1864, weiß ich gar nichts weiter. Er stirbt am 19. November 1913 in Tilsit. Georg AUGUST Förster wird am 19. April 1866 geboren. Er ist Schuster und heiratet Auguste Sziborr. Sein erster (?) Sohn Walter wird etwa 1894 geboren, der zweite etwa 1896. Er wird Rudolf genannt, wahrscheinlich nach dem wohl im gleichen Jahr verstorbenen Halbbruder. August und Rudolf sterben um 1914. Das dritte Kind ist eine Tochter. Margarethe LIESBETH Förster wird am 12. Oktober 1899 geboren. Sie heiratet am 20. 11. 1923 in Memel Willy BRUNO Kamm und stirbt 1961 in Köln.

Der dritte Sohn, Gustav Förster, geboren 18. Juni 1868, heiratet Justine Sziborr, eine Schwester seiner Schwägerin, und hat mit ihr drei Töchter Gertrud, Edith und Hedwig, die etwa zwischen 1894 und 1900 geboren werden. Gustav ist Polizist in Danzig und lebt in Danzig-Langfuhr. Zu diesem Halbbruder geht mein Urgroßvater, der mit 10 Jahren Vollwaise ist. Oder lebt Otto, von dem ich nichts weiß, auch in Danzig? Mein Urgroßvater nennt später einen seiner Söhne Otto!Von Stepponiszken nach Danzig – das muss auch damals schon ein Kulturschock gewesen sein. Am 4. November 1935 stirbt Gustav in Marienburg.

Zu allen diesen Vorfahren habe ich keine genaueren Daten. Es könnte auch sein, dass sich die Förstersöhne nach der Heirat ihrer Mutter mit Carl Johann Leiner auch Leiner genannt haben, also Otto Leiner, Gustav Leiner und Georg August Leiner. Frenzel und Faltinat sind schon lange tote Punkte. Falls jemand irgendwo anknüpfen oder ergänzen kann, den bitte ich um Mitteilung.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.